Was ist Corporate Design?

Corporate Design - Korporatives Gestalten

Das "Etikett" einer Marke ist wichtig für den Wiedererkennungswert.

Kommunikation erfolgt in erster Linie visuell. Wie wir etwas beurteilen, hat somit auf den ersten Blick etwas mit der ersten äußeren Wirkung zu tun, die eine Marke auf uns hat. Die Informationen, die wir beispielsweise bei dem Besuchen einer Website für uns heraus filtern, werden wesentlich durch die grafische Gestaltung der Website gesteuert.

Woher kommt überhaupt der Begriff?

Der englischsprachige Terminus (Abkürzung: CD) ist eine Art Sammelbegriff unter den die Darstellung eines Unternehmens in den unterschiedlichsten Segmenten fällt. Genauer: Grafikdesign, Industriedesign, Architektur und Werbung. Der Begriff selbst ist eine Wortschöpfung, die aus den Wirtschaftswissenschaften stammt und sich seit den 80er Jahren als feste Bezeichnung für „Unternehmensidentität“ etabliert hat. „Corporate“ steht dabei für „Zusammenschluss“ oder „Vereinigung“ und „Design“ für den „Entwurf“ oder das „Entwerfen“.

Sogenannte Imagekampagnen sorgten bereits in den 60er Jahren dafür, dass das „Image“ (die Darstellung des Unternehmens nach außen) durch Werbung und verschiedenste Designkonzepte beeinflusst und gezielt in bestimmte Richtungen gelenkt werden konnte. Der Verbraucher entscheidet bei der Vielfalt der Angebote ‚ad hoc‘ nach dem Bild, das er mit einem Unternehmen verbindet. Die Grundzüge eines Images verfestigen sich schnell und verändern sich kaum, wenn man auch durch bestimmte Imagekampagnen eine Botschaft verändern oder beeinflussen kann. Wie glaubwürdig eine Werbebotschaft ist, hängt dabei davon ab, wie kompatibel ein Konzept zu einem Unternehmensbild ist. Dabei ist vor allem zu berücksichtigen, dass es sich dabei zwar um das Fremdbild handelt, das diese äußere Darstellung aber mit dem Selbstbild übereinstimmen muss, um Glaubwürdigkeit transportieren zu können. Die Strategie muss also in einen Rahmen eingebettet sein, der zwar situativen Einzelmaßnahmen berücksichtigt, aber niemals völlig aus diesem abweicht.

Corporate Design ist die Darstellung eines Unternehmens nach außen, ‚Corporate Identity‘ (die Wesenseinheit mit der Darstellung) ist somit die strategisch geplante und operativ eingesetzte Selbstdarstellung eines Unternehmens. Die Aufgabe des Corporate Designs ist es also, die Unternehmensphilosophie durch die Darstellung des Images an eine langfristige Unternehmenszielsetzung anzugleichen und das Profil richtig zu positionieren.

Alle visuellen Komponenten ergeben dabei das unverwechselbare Erscheinungsbild. Das Erscheinungsbild wird über Eigenständigkeit, Prägnanz, Ästhetik, Modernität, Nachhaltigkeit, Flexibilität und Emotionalität definiert. Um ein genaueres Bild zu bekommen: die Wortbildmarke, eine eigene Typographie, das Design, Bild und Farben, Produktdesign, Außen- und Innenarchitektur, Kleidung, und jeglichen kommerziellen Materialien ergeben dieses Gesamt – Exterieur.

Wie genau kann ein konsequentes Auftreten über ein Erscheinungsbild erreicht werden?

Wichtig ist dabei, dass eine innere Haltung (Verantwortungsbewusstsein, Qualitätsanspruch) transparent gemacht wird, die aber mit dem visuellen Erscheinungsbild vereinbar ist. Zu diesem Zweck werden alle kommunikativen Maßnahmen verwendet. Verschiedenste Gestaltungselemente erhöhen den Bekanntheitsgrad und die Mitarbeiter werden durch Wohlbefinden und Sympathie motiviert.

Das CD ist Voraussetzung für jegliche Form erfolgreicher Unternehmenskommunikation. Es visualisiert Kultur, Wertvorstellungen, Unternehmensziele und Marktkompetenz und profiliert sich bei den Mitarbeitern und in der Öffentlichkeit. Heute ist das CD die einzige Möglichkeit, sich in der Flut von Werbung am Markt durchzusetzen, da es Kontinuität und Vertrauen schafft und schließlich zur Erreichung der Unternehmensziele führt.

Wie genau sieht die praktische Umsetzung / wie sehen die Applikationen eines CDs aus?

Durch Geschäftspapiere, Visitenkarten, Presse und Medien, Fotos, Aufkleber, Architektur, Kleidung, Beschriftung und andere Dokumente oder Verpackungen wird das Corporate Design in die alltägliche Arbeit eingebunden. Für die richtige und zielorientierte Umsetzung des fachgemäßen CDs ist es wichtig, zwischen Analyse, Konzeptions-, Entwicklungs-, Dokumentations-, Einführungs- und Kontrollphase zu unterscheiden. Aus dem Corporate Design entsteht also die Corporate Identity.


Zur Glossar-Übersicht

Sie haben eine Frage zu unseren Leistungen?


Kontaktieren Sie uns per Telefon oder E-Mail für eine unverbindliche Beratung.


Onelio anrufen E-Mail schreiben

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an.


Wir freuen uns auf Ihr Projekt. Kontaktieren Sie uns!