Google warnt Webmaster vor

Schon seit geraumer Zeit forciert Google die Nutzung von SSL (HTTPS) auf Websites im gesamten Internet. Während zunächst, die besonders schnellen Webmaster mit einem kleinen Ranking-Bonus bedacht wurden, versendet Google seit kurzer Zeit Warnungen an Webmaster, deren Seiten nicht über ein SSL Zertifikat verfügen.

Was steht in der Warnung?

In der Warnung werden die Webmaster darüber informiert, dass ab Oktober 2017 eine Warnmeldung in folgenden Fällen in Google Chrome angezeigt wird:

  • Wenn Daten in ein Formular auf einer nicht verschlüsselten Seite eingegeben werden
  • Wenn der Nutzer im Inkognito-Modus (Private-Modus) eine http Seite besucht

Außerdem enthält die Warnung, dass diese Hinweise nur die ersten Schritte sind. Langfristig soll eine Warnung für sämtliche Websites ohne HTTPS ausgegeben werden.

Was sollten Webmaster jetzt tun?

Für Webmaster, die Ihre Seite noch nicht umgestellt haben, sollte dies der dringende Hinweis sein, die Umstellung zu planen. Allerdings gibt es einige grundlegende Dinge, die bei der Umstellung bedacht werden müssen.

Je nach Struktur der Seite ist die Umstellung mehr oder weniger komplex. Die meisten CMS Systeme lassen sich innerhalb weniger Stunden (oder noch schneller) umstellen. In Sonderfällen kann es jedoch zu Problemen kommen weshalb folgendes bedacht werden sollte:

Damit die Seite über HTTPS angezeigt werden kann müssen alle enthaltenen Elemente über HTTPS ausgeliefert werden – alte Links von Bildern oder anderer Art können dann schnell zur „Mixed-Content“ Warnung führen. Hier lohnt es sich mit einem Crawler die eigene Seite nach unsicheren Inhalten zu scannen.

Bei der Umstellung sollte bedacht werden, dass es sich um neue URLS handelt – daher sollten auch unbedingt die entsprechenden Weiterleitungen eingerichtet werden, da Inhalte sonst nicht erreichbar sind und den Nutzer von Google auf eine 404 Seite leiten – oder DC produziert wird.

Bei Fragen zum Thema helfen wir gerne weiter!

Über den Autor:

Algorithmen, Zahlen, Daten Fakten - kombiniert mit kreativen Marketing-Strategien, über den Tellerrand hinaus. Als SEO sorgt Florian bei Onelio dafür, dass Websites nicht nur gut aussehen, sondern auch gefunden werden.